Grundierungen

Unter Grundierung versteht man im Allgemeinen ein Anstrichmittel, mit dem der Untergrund behandelt wurde, bevor die erste Schicht des eigentlichen Anstrichs aufgetragen wird.

 

Grundierungen bereiten den Untergrund für die Beschichtung vor, indem sie ihn verfestigen, die Saugfähigkeit auf der ganzen Fläche auf ein einheitliches Maß herabsetzen und für eine gute Haftung der folgenden Schichten sorgen.

 

Auf Metallen nennt man den allerersten, haftvermittelnden, nicht filmbildenden Anstrich Primer. Unter 'Grundierung' versteht man die erste, filmbildende Schicht des Korrosionsanstrichs.

 

Ein Sperrgrund auf Holz sperrt Holzgallen ab, damit sie die folgenden Anstrichschichten nicht zerstören. In der Regel besteht er aus einer besonders bindemittelreichen, ölfreien und lösemittelhaltigen Alkydharz- oder Nitro-Kombination.

Tiefengrund oder Tiefengrundierung nennt man Grundierungen für besonders stark saugende Untergründe wie z.B. Porenbeton oder Gips. Sie müssen besonders tief in die Poren und Kapillaren eindringen können. Tiefengrundierungen sind fast immer lösemittelhaltig.

 

"Lösemittelfreie"  oder  wasserverdünnbare Grundierungen sind besonders feinteilige Dispersionen mit relativ geringem Lösemittelanteil.

 

Fleckenabsperrende Spezialanstriche (meistens Schellack- oder Nitrolacklösungen mit sehr hohem Lösemittelgehalt) werden häufig ebenfalls zu den Grundierungen gezählt.


Die Grundierungen müssen immerzu den darauffolgenden Anstrichen passen:

  • Unter Dispersionsanstrichen die mit Wasser verdünnte Dispersionsfarbe;
  • als Tiefengrund eine farblose Dispersion oder eine Lösung der entsprechenden Bindemittel;
  • Unter Kalk- und Zementfarbe wird mit Wasser vorgenäßt; als Tiefengrund eine farblose Dispersion oder eine kalkverträgliche Lösung aufgetragen;
  • Unter Reinsilikatanstrichen nur das "Fixativ" genannte Bindemittel;
  • Unter Dispersionssilikatanstrichen nur die vom Hersteller gelieferte Grundierung;
  • Unter Leimfarben die mit Wasser verdünnte Leimlösung; als Tiefengrund eine farblose Dispersion oder eine Lösung der zum Untergrund passenden Bindemittel.
  • Unter Öllacken und -farben mit Terpentinöl verdünntes Leinöl bzw. mit dem passenden Verdünner verdünnte Farbe; als Tiefengrund meistens Spezialprodukte;
  • Unter Nitrolacken und -farben auf Holz Nitro-Einlassgrund oder Nitro-Schnellschliffgrund.